umgehört: Veranstaltungstipps aus der Redaktion

Die Veranstaltunsgtipps der Redaktion veröffentlichen wir jeden zweiten Donnerstag

Moin! Jeden zweiten Donnerstag sammeln die Redakteur:innen von Kopfzeile für Euch Veranstaltungstipps für die kommende Zeit. Diese Woche hat Lasse sich umgeschaut. Es gibt viel zu sehen.

Impuls-Kreativ Festival im Norderstedter Stadtpark

Wer keine Lust mehr auf die immer gleichen Festivals hat, dem sei das „Impuls- Kreativ Festival“ im Norderstedter Stadtpark empfohlen. Am 30.7 wird dort nämlich auf zwei Stages eine Menge Indie Rock/Pop, EDM und Techno gespielt. Das Besondere: Während des Festivals finden zahlreiche Workshops zu verschiedenen Themen, die explizit junge Menschen ansprechen sollen, statt. So kann man in einem Workshop zum Beispiel lernen, wie man den eigenen Podcast startet. In einem anderen Workshop habt ihr die Möglichkeit, beim Aquarell-Malen eurer Fantasie freien Lauf zu lassen. Falls euch das Tanzen zur Musik noch nicht genug zum Schwitzen gebracht hat, kann man sich in der Calesthenics Area im Innenhof des Kulturwerks auspowern. Und all das ist sogar kostenlos. Zumindest bis 22 Uhr, dann beginnt die Aftershowparty. Die Karten dafür kosten dann 10€ pro Stück.

Film gegen Austerität am Philosophenturm

„Deadly Dust“ oder zu Deutsch „Todesstaub“ heißt der Film, den die Kampagne „Schluss mit Austerität“ am 03.08 am Philosophenturm zeigt. In diesem Dokumentarfilm geht es um den Einsatz von Uranmunition im Bosnienkrieg und dessen Folgen. Das mag jetzt erstmal recht düster klingen, aber der 92-minütige Film des Regisseurs Frieder Wagner ist ein beeindruckendes Plädoyer für den Frieden. Im Angesicht der aktuellen Geopolitischen Lage sind die Grundaussagen des Films damit aktueller denn je. Die Vorstellung beginnt um 21 Uhr vor dem Philosophenturm auf dem Uni Campus (Von-Melle-Park). Alle zwei Wochen werden hier Filme gezeigt, die sich kritisch mit gesellschaftlichen Missständen auseinandersetzen. Nach dem Film gibt es noch die Möglichkeit diesen in großer Runde zu diskutieren und zu bewerten. Die ganze Veranstaltung ist natürlich kostenlos.

Zeise Open Air Kino

Alle, die auf der Jagd nach weiteren tollen Kinoerfahrungen sind, können sich auf das diesjährige Zeise Open Air freuen. Hier zeigt das Zeise Kino wieder diverse Blockbuster, aber auch kleinere Produktionen unter freiem Himmel. Am Donnerstagabend könnt ihr im lauschigen Innenhof des Altonaer Rathauses das Elvis- Biopic von Baz Luhrmann bewundern. In der Woche ab dem 1.8 werden dann auch noch von der Kritik gefeierte Filme, wie „Everything Everywhere All at Once“ und der oscarprämierte dänische Film „Der Rausch“ gezeigt. Die Tickets kann man online über die Website des Kinos oder an der Kinokasse in der Friedensallee besorgen. Es ist aber Vorsicht geboten, denn die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt. Ihr könnt mit eurem Ticket aber im Notfall auch in eine Indoor-Vorstellung am gleichen Tag gehen.

Musik an der Sternbrücke

Jeden Donnerstag findet an der Sternbrücke das Kreiselkonzert statt. Neulich wurde das 50. Konzert gefeiert, und die beeindruckende Protestaktion der „Initiative Sternbrücke“ gegen den Bau der monströsen Brücke, die den Abriss von mehreren Altbauten bedeutet und mehrere Clubs und andere Läden gefährdet, ist im Sommer eine noch attraktivere Veranstaltungen. Vor Ort kann man sich bei einem der Kiosks was zu trinken holen und es sich am Kreisel gemütlich machen. Cooles und günstigen Sternbrücken-Merch gibt es auch. Heute Abend spielen die Tinnitussis (Fanfare/Blasmusik aus Hamburg) und die Woche darauf die Hamburger Singer-Songwriterin Lara Hulo. Das Konzert ist als Protestaktion kostenlos, aber über eine Spende freuen sich die Iniator:innen natürlich. Es geht immerhin um den Erhalt des kultigen Sternbrücken-Kiezes.