umgehört: Veranstaltungstipps aus der Redaktion

Die Veranstaltunsgtipps der Redaktion veröffentlichen wir jeden zweiten Donnerstag

Moin! Jeden zweiten Donnerstag sammeln die Redakteur:innen von Kopfzeile für Euch Veranstaltungstipps für die kommende Zeit. Diese Woche hat Svenja sich umgeschaut. Es gibt viel zu sehen.

Kino an der frischen Luft

Die Nächte sind lang, warm und laden damit dazu ein, draußen zu verweilen. Passend zum guten Wetter geht am Freitag, 1. Juli 2022 das Zeise Open Air im Altonaer Rathaus wieder los. Der erste Film, der um 21.45 Uhr gezeigt wird ist „Everything Everywhere All At Once“. Er handelt von der Waschsalonbesitzerin Evelyn Wang (Michelle Yeoh), deren Leben bei einem Besuch beim Finanzamt vollständig durcheinandergewirbelt wird. Zusätzlich werden 10 Plakate von Filmhighlights des Jahres verlost. Am 2. Juli 2022 folgt „Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“, ebenfalls um 21.45 Uhr, am 3. Juli 2022 „Die Zeit, die wir teilen“, um 21.30 Uhr. Der Vorverkauf der Tickets geht online oder an der Kinokasse in der Friedensallee. Die Open-Air-Kasse im Rathaus macht 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung auf. Die Adresse lautet: Rathaus Altona, Platz der Republik 1, Seiteneingang Betty-Levi-Passage. Weitere Informationen gibt es hier.

Ein Licht für die Kunst

Im Rahmen der 47. Hamburger Ballett-Tage zeigt die Compagnie auch John Neumeiers Ballett „Ghost Light“. Die Choreografie entstand während des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020. Zu Klaviermusik von Franz Schubert greift sie die Abstandsregeln auf und lässt auch Ausschnitte aus anderen Balletten fast wie Geister auf der Bühne auftreten. Für die Vorstellung am 2. Juli 2022 um 20.00 Uhr bekommen Menschen unter 30 Jahren Karten für fünf Euro. Beim Kartenkauf kann der vergünstigte Preis als Ermäßigung angegeben werden, beim Einlass muss ein Altersnachweiß bereitgehalten werden. Weitere Informationen zum Stück gibt es hier.

Kunst und Film in Altona

Wer sein Filmwissen allgemein etwas auffrischen will, kann ins Altonaer Museum gehen. Nahe dem Bahnhof Altona und gegenüber einer kleinen Grünanlage gelegen, zeigt das Museum die kulturhistorische Entwicklung der Region. Es gibt unter anderem Ausstellungsstücke aus der Malerei, der Schifffahrt und der Fischerei. Bis zum 18.07.2022 ist dort außerdem die Ausstellung „Close-Up Hamburger Film- und Kinogeschichten“ zu sehen, außer dienstags täglich zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr. In der Ausstellung geht es zum Beispiel um Hamburg im Film und Film in Hamburg sowie um Besonderes aus der Filmgeschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart. Karten kosten 8,50 Euro, für Schüler:innen und Studierende bis 30 Jahren beträgt der Preis 5 Euro. Weitere Informationen findet ihr unter anderem hier: https://www.hamburg.de/tickets/e/15654986/close-up-hamburger-film-und-kinogeschichten/